„Schulcafé“ MS Hasenfeld

„Schulcafé“ MS Hasenfeld

Ort
Lustenau, A
Jahr
2019

Mittagsbetreuung in der MS Hasenfeld

Im Zuge der sich ändernden pädagogischen und gesellschaftspolitischen Anforderungen an ein Schulgebäude wurde zunehmend klar, dass dem ansonsten gut funktionierenden Gebäude die Möglichkeit fehlt, den Schülerinnen und Schülern einen Ort anzubieten, an dem sie ein hochwertiges Mittagessen einnehmen und die Mittagspause in entspannter, vom Schulalltag abgekoppelter Atmosphäre verbringen können.

Im Zuge mehrerer Begehungen vor Ort wurde in unmittelbarer Nähe zum Eingang ein Bereich identifiziert, der für diese Funktion geeignet wäre: ursprünglich als Außenraum Richtung Quartiersbach Grindel konzipiert, ließ er Potenzial für ein "Schulcafé" erkennen.

 

Der Raum wurde thermisch saniert und adaptiert. Heute wird hier gegessen und gechillt, die Loungemöbel auf dem Terrassendeck Richtung Grindel bieten in der warmen Jahreszeit zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien. Der neu geschaffene, großzügig angelegte Raum kann dank der flexiblen Möblierung auch für Konferenzen, Elternabende und Veranstaltungen genutzt werden oder als Ausweichraum für den Unterricht dienen.

Als markantes Element tritt das Thekenmöbel der Küche in Erscheinung, das durch seine Verkleidung mit ornamentalen, rotbraunen Zementfliesen Bezug nimmt auf den Grundtonus des Gebäudes und dessen Sichtziegelmauerwerk. Hier wird das lokal zubereitete, hochwertige Essen den Kindern ausgegeben. Sitzbänke und Tische aus Buchenholz sowie leichte, dunkle Stühle stehen zum Essen, Lernen oder auch Spielen zur Verfügung. Diagonal versetzt im Raum befindet sich eine Loungeecke zum Lesen und Verweilen. Blau getünchte Wände und Vorhänge sowie großzügige, ringförmige Beleuchtungskörper ergänzen das gestalterische Konzept und tragen zu einer entspannten, wohnlichen Atmosphäre bei.